Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  15.02.2020 Unklare Rauchentwicklung in Wohnung  +++     
     +++  11.02.2020 Baum auf Straße  +++     
     +++  11.02.2020 Baum auf Straße  +++     
     +++  10.02.2020 Baum in Baum  +++     
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen
 

Geschichte

In der Feuerwehr waren ehrenamtliche Spritzenmeister eingesetzt. Der erste nachweisbare Spritzenmeister war Robert Jaeckel ( Schmiedemeister und Gastwirt) Sein Nachfolger wurde Franz Jaeckel.

Ersten Aufzeichnungen zufolge wurde die Feuerwehr Beiersdorf am 24.05.1924 gegründet.

Begründer der Feuerwehr war Rudolf Metzkow.

 

 

Die alte Pferdespritze aus dem Jahr 1885 wurde zur Brandbekämpfung eingesetzt. Sämtliche Bauern des Ortes mussten Gespanndienst leisten. Ein Brett mit dem Gespanndienst hing bei dem Bauer im Flur. Wenn der Dienst beendet war, erhielt der nächste Bauer das Brett.

Der erste Kameradschaftsabend nach dem Krieg fand im Februar 1948 in der Gaststätte Jaeckel statt. Hierfür wurden Nahrungsmittel gesammelt und für 80 Pfennige Hering gekauft. Davon wurde in einem Wachkessel Heringssalat zubereitet. Von dem gesammelten Lebensmitteln wurden von Franz Hamann Brötchen gebacken, die Milch wurde von Friedhelm Gauert geliefert.

Die Feuerwehr führte meist ein Winter- und ein Sommervergnügen durch.

Im Winter waren es meist Theater- und Laienvorstellungen und im Sommer Brandschutzübungen der Feuerwehren der Umgebung mit Preiskrönung.

Die erste TS erhielt die Wehr unter Wehrleiter Rudolf Metzkow.

Mit Gründung der LPG Wwurde der Vorspanndienst von der LPG ( mit LKW oder Traktor übernommen)

 

Die Kameraden waren beruflich überwiegend im Ort tätig.

Mit Gründung der KAP kam es zu Schwierigkeiten bei der Bereitstellung des Vorspanndienstes.

1990 erhielt die Wehr ihr erstes eigenes Feuerwehrauto den LF8.

Die Wehr nahm jedes Jahr an Wirkungsbereichsausscheiden ( jetzt Amtsausscheid) teil. Hier konnte die Wehr auch 1. Plätze belegen. Auch an Kreismeisterschaften nahm unsere Wehr teil. Bei den Bezirksmeisterschaften war unsere Wehr durch den Kameraden Helmut Zunk vertreten, der bei der 100 Meter Hindernisbahn einen der ersten Plätze belegte.

Im Jahr 2003 wurde aus Kreismitteln unser Feuerwehrdepot umgebaut. Hier waren die Kameraden unermüdlich im Einsatz durch sehr viele Eigenleistungen.

Unsere Jugendfeuerwehr wurde im Jahr 2003 am 26.04. gegründet.

Ein neues Feuerwehrfahrzeug einen TSF-W erhielten wir im Jahr 2003.

 

 

Wehrführer der FF Beiersdorf

 

  1. Rudolf Metzkow
  2. Willi Huwe
  3. Ewald Jaeckel
  4. Willi Schulze
  5. Heinz Prütz
  6. Werner Marx
  7. Fred Borngräber
  8. Werner Lange
  9. Gerhard Stief
  10. Reinhold Raschke
  11.  Jürgen Kientopf
  12.  Gundula Mensfeld